Münchnerin gewinnt das Ziegert EverEstate Studentenstipendium

Münchnerin gewinnt das Ziegert EverEstate Studentenstipendium

Julia Treichel, Studentin der Technischen Universität München, gewinnt das Studentenstipendium von Ziegert EverEstate GmbH. Sie konnte sich durch einen unkonventionellen Blick auf die Fragestellung von ihren Mitbewerber:innen abgrenzen.

  • Julia Treichel aus München gewinnt Studentenstipendium zum Thema „Nachhaltige und attraktive Wohnkonzepte in Kleinstädten“
  • Zahlreiche Bewerber:innen reichten kreative Ausarbeitungen ein
  • Gewinnerin erhält 2.000 Euro

Erstmalig vergab die Ziegert EverEstate GmbH ein Stipendium, das mit 2.000 Euro dotiert war. Um zu gewinnen, konnten Studierende, Auszubildende sowie frischgebackene Absolvent:innen ein Essay oder eine Präsentation verfassen und bis zum 04. Oktober 2021 einreichen. Die Aufgabenstellung „Maßnahmen zur Modernisierung, Attraktivitätssteigerung und zum nachhaltigen Wachstum von Kleinstädten“ wurde abteilungsübergreifend mit dem Fokus, ein spannendes Thema mit vielen unterschiedlichen Sichtweisen zu wählen, entwickelt. Gerade die jüngere Generation konnte bei dem gewählten Thema mit einem frischen Blick von außen wertvolle Ideen liefern, die mitunter in Unternehmen und Politik noch nicht gehört oder bedacht wurden.

Prof. Dr. Marcus Menzl, Vorsitzender der Auswahlkommission und Studiengangsleiter Städtebau und Ortsplanung der Technischen Hochschule Lübeck, fand lobende Worte für die Ausarbeitung der Gewinnerin: „Der Beitrag von Julia Treichel überzeugt durch einen unkonventionellen Blick auf die Fragestellung und greift in authentischer Weise den Spirit auf, der speziell den Millennials zugeschrieben wird. Die Arbeit steht für kreativen Aufbruch, für die innovative Neuorganisation des alltäglichen Zusammenlebens und einen nachhaltigen Umgang mit materiellen und persönlichen Ressourcen.“

Julia Treichel studiert im sechsten Semester Landschaftsarchitektur an der Technischen Universität der bayerischen Landeshauptstadt. Sie ist in einer Kleinstadt aufgewachsen und lebt nun in der Großstadt München. So kennt sie Vor- und Nachteile beider Welten und konnte sich perfekt mit der Aufgabenstellung identifizieren. Mit ihrer Einreichung zum Thema „Ein Net(t)zwerk für die Kleinstadt“ zeigt sie Chancen und Risiken von mehr Zuwachs in ländlichen Gegenden auf. Ihre Lösung für ein funktionierendes Miteinander – Austausch auf mehreren Ebenen sei zentral: „Austausch der Lebenskonzepte und Vorstellungen von Menschen unterschiedlicher Generationen und diverser Hintergründe, Austausch von Ressourcen und Austausch von Raum- und Baumodulen. Austausch birgt das Potential von Veränderung und flexibler Anpassung an sich ändernde […] Umstände bei gleichzeitiger Akzeptanz und Wertschätzung des Dagewesenen.“

Um diese Vision zu erreichen, müssten ihrer Meinung nach vermehrt Entwürfe in Wettbewerben gefördert werden, „denen es gelingt Atmosphäre und Bestandsspezifika vor Ort aufzuspüren und daran anknüpfend die Stadtentwicklung voranzutreiben, statt alles überall gleich zu designen. Auch die vermehrte Partizipation der betroffenen Anwohner*innen ist notwendig. Die Beteiligung kann auch eine Möglichkeit sein, um ein Denken zu etablieren, das weg geht von ‚Nur das Eigene besitzen und dieses abgrenzen‘ hin zu ‚Gemeinschaftlich an lebenswerten Orten für alle arbeiten‘. Also mehr Austausch in der Nachbarschaft und darüber hinaus.“

Ziegert EverEstate GmbH freut sich sehr mit Julia Treichel eine so authentische und versierte Gewinnerin gefunden zu haben. Ein vollständiges Interview mit ihr finden Sie über den Unternehmens-Blog.

Svetlana Stockmann, Head of HR der Ziegert Group begrüßt den Erfolg des Stipendiums: „Wir legen viel Wert auf Young Professionals, die auch „Out of the Box“ denken können. Das Stipendium hat uns dabei geholfen, diese Zielgruppe mit uns zu vernetzen und in den Austausch zu treten. Wir sind kontinuierlich auf der Suche nach Talenten aus vielfältigen Bereichen, die mit uns die Immobilienbranche mitgestalten.“

Alle relevanten Informationen wie die Teilnahmebedingungen des Stipendiums können Sie sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache nachlesen.

Pressekontakt:
Kaya Michaela Müssig - Interim Head of Corporate Communications Kaya Michaela Müssig Interim Head of Corporate Communications presse@ziegert-group.com +49 30 880 353-500

Media Downloads
Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Auf unserer Website werden Cookies verwendet. Beim Einsatz der Cookies können auch personenbezogene Daten verarbeitet werden. Einige dieser Cookies sind für die grundlegende Funktion der Seite erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden ("Notwendige Cookies"). Darüber hinaus verwenden wir Performance-Cookies, die uns dabei helfen, Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu garantieren. Dank der statistischen Auswertung der Cookies können wir die Website verbessern und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzeigen. Einige der dabei verarbeiteten personenbezogenen Daten geben wir an Drittanbieter weiter. Diese Drittanbieter können in Ländern außerhalb der EU ansässig sein, in denen ein anderes Datenschutzniveau gilt und Zugriffe auf die Daten durch Behörden und öffentliche Stellen möglich sind. Diese Cookies werden daher nur verwendet, wenn Sie Ihre Einwilligung erteilen. Mit der Einwilligung stimmen Sie auch der Weitergabe Ihrer Daten an Dritte, einschließlich solche im Drittland, zu. Mehr anzeigen

Unter Einstellungen verwalten sowie in unserer Datenschutzerklärung können Sie mehr über die einzelnen Cookies erfahren.

Auswahl akzeptieren Alle akzeptieren Einstellungen verwalten Impressum